Facebook

#18 – „Everything is awesome“

Von am Mrz 3, 2014 in Blog

VideoGameDad Share On GoogleShare On FacebookShare On Twitter

Bei dem aktuellen Blogtitel handelt es sich um ein Zitat und das Motto des aktuellen LEGO Kinofilms… und mein persönliches in der letzten Woche.

 

Ich habe letzte Woche schon erwähnt, dass dieses Spiel ziemlich viel Spaß macht… aber das es so kommen würde wie diese Woche?!

 

Wer bitte hätte das erahnen sollen…

 

Unsere Tochter entwickelt sich prächtig! Immer wieder ändert sie ihren Schlafrhythmus, so dass es uns Eltern möglichst schwer gemacht wird sich den Gewohnheiten anzupassen. Aktuell scheint das Schlaf-Programm von Viola stark fragmentiert zu sein und weist mehr Lücken auf als ein guter Schweizer Käse Löcher hat.

 

Mehrmals die Nacht wacht die Kleine auf und schreit dermaßen verzweifelt, als hätte sie soeben geträumt, sie sei in einen Behälter mit Säure gefallen. Klare Sache, wer will schon aussehen wie der Joker?!

 

Die “Zu-Bett-geh-Zeiten” haben sich in der letzten Woche dahingehend geändert, dass nun nicht mehr gg. 22:00 Uhr sondern eher schon um 21:00 Uhr der Kampf gegen das Schlafmonster beginnt. Ich hole mir dann jedes mal Popcorn und bewundere mit welcher Willenskraft meine kleine Prinzessin ihre Augen offen halten möchte. Unter großem Gemecker fallen diese aber immer wieder zu bis dann irgendwann das Schlafmonster den Kampf gewonnen hat. Wobei die dunkle Seite in dem Fall zugegebenermaßen mit unfairen Mitteln kämpft. Eingemummelt in einen weichen Schlafanzug und einen kuschligen Schlafsack, mit warmer Milch direkt am Bett würde auch mir es schwer fallen, die Augen offen zu halten.

 

…::: Ein bisschen Kunst: „Baby auf Defcon 1, 2 und 5“ :::…18_defcon

 

Aber das der kleine Pupssack so früh ins Bett geht sollte in der letzten Woche nicht unser Schaden sein. Immerhin lag seit wenigen Tagen das neue LEGO Spiel für die Xbox One im Wohnzimmer und wartete darauf weitergespielt zu werden. Wie ich mit Erstaunen feststellen durfte, sind exzessive abendliche Zockersessions auch MIT Kind noch möglich! Sogar unter der Woche!!!

 

Das Geheimnis liegt, dass wurde mir jetzt klar, in der Auswahl des Spiels. Meine Freundin war dermaßen süchtig nach dem LEGO Spiel (wie eigentlich immer), dass ich mir überhaupt nicht die Frage stellen brauchte ob ich am Abend überhaupt zum Zocken kommen. Es war schon eher eine sklavenartige PFLICHT! das, sobald das Baby behutsam in den Schlaf gestillt war, die Klötzchenaction auf dem Bildschirm angeschmissen wurde.

 

Mein allabendlicher Belastungstest bestand darin, in jedem Level alle 2 Meter für gefühlte 5 Minuten stehen bleiben zu müssen um meiner Freundin dabei zuzusehen, wie sie akribisch jede noch so kleine LEGO Blume auf dem Bildschirm mit ihren Fäusten bis zum Explodieren verprügelt, um anschließend die entstandenen “LEGO Münzen” (im Spiel heißen die Teile “Studs”) einzusammeln. Mit den Münzen, die auf ein gemeinsames Konto wandern, kann der Spieler dann neue… *Trommelwirbel* Charaktere bzw. deren Kostüme kaufen…. joar… was soll ich sagen… ist jetzt für mich nicht unbedingt der größte Anreiz in einem LEGO Spiel jedes noch so kleine rosa Schleifchen oder Halstuch für die Spielfiguren freizuschalten.

 

Ich bin auf jeden Fall froh das wir im echten Leben getrennte Konten haben.

 

Damit Simone nachher beim Korrekturlesen nicht ausflippt, schreibe ich hier noch hin, dass einige wenige der zu erwerbenden Charaktere neue Fähigkeiten besitzen, durch die wiederum irgendwelche Geheimgänge geöffnet werden können. Aber diese Charaktere und die Geheimgänge sind nicht Storyrelevant! Und somit nicht wichtig für das Abschließen der Hauptgeschichte. Denn hinter den Geheimgängen verbergen sich… ihr ahnt es schon… nur weitere LEGO Münzen um noch mehr Kitsch zu kaufen. Das Spiel geht sogar so weit, dass man sich für LEGO Münzen die Fähigkeiten kaufen kann, dass sich alle eingesammelten Münzen auf dem Konto verdoppeln oder sonstwie vervielfälltigen. Der Sammelwahn nahm kein Ende und nicht selten legte ich theatralisch genervt den Controller aus der Hand um zu signalisieren, dass ich mich genau in dem Moment ein klein wenig langweile. Ganz schlimm waren die Passagen in denen ich mit meinem Charakter nicht weiter gekommen bin weil Simone mir mit ihrem Charakter bspw. ein Seil hätte zuschmeißen müssen. Während ich also an einem Abgrund stand und auf das Hilfe gewartet habe, war Simone bereits auf der anderen Seite dabei, fleißig die Spielwelt zu demontieren und erfreute sich an jede eingesammelte Münze.

 

Sollte ich dann doch mal bei der Münzjagd geholfen haben und traf dabei die Spielfigur meiner Freundin, so dass bei der Explosion ein Teil der aufgesammelten “Studs” quer über den Bildschirm flog und verloren ging… alter Schwede was war ich in der Sekunde froh, dass meine Liebste aufgrund der späten Uhrzeit nicht mehr in der Lage war ihre Hände mit vollem körperlichen Einsatz in meine Richtung zu bewegen. Wenn doch, hätte ich am nächsten Tag meine Arbeitskollegen wieder belügen müssen, dass es letzte Nacht im FightClub ziemlich voll war.

 

Der allabendliche zweistündige Zock-Marathon hat sich gelohnt. Tatsächlich schafften wir es bis Freitagabend die Hauptgeschichte von “LEGO: The LEGO Movie Videogame” komplett durchzuzocken. Fast vergoss ich ein paar Freudentränen, denn wieder hatte ich das Unmögliche geschafft und als VideoGameDad ein “komplettes” Spiel abgeschlossen.

 

VideoGameMom sieht das Ganze zwar anders, denn immerhin gibt es noch 12 Trilliarden Objekte die freigeschaltet werden können. Ich begnüge mich mit der Tatsache, dass ich in der regulären Spielzeit von knapp 8 Stunden den Abspann zu Gesicht bekommen habe.

 

Übrigens: Das Game lohnt sich! Nach hören der deutschen Synchronisation sogar ausdrücklich auf Englisch (“Everything is awesome” wird übersetzt mit “Hier ist alles super” *würg*). Es hat nicht ganz so viel Charme wie die bisherigen LEGO-Lizenz-Games, aber es hat meine Freundin und mich wunderbar unterhalten.

 

Der Film wird sowieso einschlagen wie eine Bombe! Ich überlege schon jetzt, wie ich es schaffe den Streifen auf legalem Weg so schnell wie möglich mit eigenen Augen sehen zu können.

 

Schade das man Kinofilme nicht auch legal nach Hause streamen kann. Ich würde wohl 6 EUR pro Person bezahlen wenn ich dafür zu Hause auf der Couch den Film kurzerhand pausieren könnte.

 

…::: Beweisfoto – SPOILER – Es sind 15 Level :::…18_lego

 

Wenn ich nicht gerade dabei war meiner Freundin LEGO Klötze um die Ohren zu werfen, konnte ich aufmerksam meine Tochter beobachten und durfte dabei feststellen, dass auch in dieser Woche die Palette an Fähigkeiten um wenige motorische Errungenschaften gewachsen ist.

 

Alles was der kleinen Futtermaus in die Hand gedrückt wird, wandert ohne Umwege zum Mund und wird dort penibel auf Geschmack und Konsistenz geprüft. Ich stehe theoretisch kurz davor ein neues Unternehmen zu gründen, welches sich ähnlich wie “Der Pate” um jegliche Art von “Problem” kümmert.

 

“Du möchtest etwas verschwinden lassen?” Kein Problem, wir kümmern uns drum”.

 

Meine Aufgabe besteht dann nur darin dieses “Problem” in die Hand meiner Tochter zu drücken und SCHWUBS… ist es auch schon weg.

 

In der Praxis hat meine Freundin etwas dagegen aus Angst wir würden anschließend Ärger mit dem Kartell erhalten. Was fürn Blödsinn… Viola würde einfach alle aufessen und dann ist das Kartell Geschichte. Scarface, Don Vito Corleone und Heisenberg könnten einpacken!

 

…::: „Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten.“ :::…18_father_fin

 

Als wäre die LEGO Session unter der Woche nicht genug gewesen hat sich als weiteres Zocker-Highlight am Samstag eine neue Spieleoffenbarung für mich erfüllt. Ich konnte ONLINE! gegen echte Menschen! das neue “Plants VS. Zombies: Garden Warfare” ausprobieren und habe, so finde ich, ziemlich respektabel abgeschnitten.

 

Glücklicherweise war ich nicht alleine und hatte mich bereits im Vorfeld mit einem weiteren VideoGameDad aus dem digitalen Freundeskreis verabredet. Zusammen rockten wir um so mehr die Spielrunden.

 

Mag sein, dass aufgrund des frühen Release am Freitag noch keine Super-Pro-Gamer unterwegs waren und wir daher so gut abgeschnitten haben. Vielleicht war der Erfolg auch mit der Auswahl des “Fußmatten-Modus” verbunden, denn in diesem Modus wird der Spieler nach seinem Ableben mit mehr Energie auf das Schlachtfeld geschickt. Was es auch sein mag, Fakt ist dass wir eine Menge Spaß für zwei Vollzeitväter hatten und ich mich jetzt schon auf die kommenden Wochen freue, die geprägt sein werden von Team-Deathmatches in absolut grandioser Knuddeloptik… in 1080p bei 60FPS.

 

Um dem ganzen Blog endlich mal einen konkreten interaktiven Touch zu geben, lade ich hiermit ganz offiziell zum ersten “VideoGameDad Online Treffen” ein.

 

Geplant sind ein paar Runden “Plants VS Zombies: Garden Warfare” auf der Xbox ONE am Freitag den 07.03.2014 gg. 22:00 Uhr. Wer so früh als “Vater mit Verantwortung” nicht kann, darf gerne später zustoßen. Wer das Game noch nicht sein Eigen nennt sollte sofort hier zuschlagen.

 

…::: Safe the Date ::: 07.03.2014 is D(ad)-Day :::…18_zombies

 

Mein Xbox Gamertag lautet: “Vide0GameDad” (ohne Anführungszeichen und das “O” von “Video” als Null geschrieben)

 

Unabhängig davon das mich gerne jeder adden darf, würde ich für den geplanten Zockerfreitag vorschlagen, sich bei mir per Mail unter videogamedad [at] live [dot] de anzumelden.

 

Freitags eröffne ich, wenn es denn funktioniert, eine Xbox Live Party und lade alle Teilnehmer ein.

 

Bei Erfolg halte ich es nicht für ausgeschlossen solche “VideoGameDad Sessions” zukünftig öfter zu starten. Bei Misserfolg wird das Thema einfach gekonnt totgeschwiegen.

 

Ich freue mich auf euch!

 

Grüße

VideoGameDad

6 Kommentare

  1. Avatar ein Papa

    3. März 2014

    Kommentar absenden

    Und täglich grüßt das Murmeltier 
    Nachdem ich letzte Woche krankheitsbedingt mehr oder weniger offline war kommt jetzt natürlich wieder mein Beitrag zu deinem Blog.

    Ich hab von Lego: The Movie bereits die Demo angezockt und es macht mir wie jedes andere Lego Game sehr viel Spaß, vor allem kann ich es zusammen mit meiner Tochter spielen. Da wir aber beide des Englischen nicht mächtig sind werd ich auf die deutsche Version Anfang April warten (kleiner Hinweis von mir: es scheint so dass bei PS4/XOne die UK Spiele (fast) alle nur noch in Englisch sind, man kann also keine andere Sprache auswählen. Die deutschen Versionen scheinen immer Mult-Kulti zu sein).

    Pflanzen gegen Zombies hab ich mir direkt zum Release geholt. Ein wirklich tolles Spiel mit schönen unterschiedlichen Charakteren von denen alle anders gespielt werden wollen. Sein wahres Potential zeigt das Spiel meiner Meinung nach übrigens erst im „Gärten und Friedhöfe“-Modus.
    „Klugscheißermodus an“
    Plants vs Zombies läuft nur in 900p mit 60 FPS
    „Klugscheißermodus aus“
    Aber es sieht trotzdem nice aus. Ich bin am Freitag natürlich dabei, eh klar.
    Nächsten Freitag (14.03.)verlassen wir dann aber bitte die Kuschel-Knuddel-Ecke, denn dann heißt es: „get ready for Titanfall“

    Da ich wie du aber nicht nur Zocke sondern neben einer Frau auch noch 2 Kinder habe, gibt’s auch dazu einen kleinen Text. Wir waren am Donnerstag bei der U5, Leopold ist jetzt 69 cm groß und 8,5 kg schwer. Er entwickelt sich prächtig und isst uns schön langsam die Haare vom Kopf. Erstaunlich was in so ein kleines Wesen alles rein geht und auch wieder raus kommt. Für die „große“ ist natürlich gerade der Fasching toll. Prinzessin, Cinderella, Fee was weiß ich als was sich die Maus noch so alles verkleidet.

    Falls hier vielleicht noch jemand mit dem Gedanken spielt Kind ja oder nein, man kann mit Kindern auch Geld sparen. Unser Leopold steht jetzt seit Wochen jeden Tag um Punkt 5 Uhr auf, ganz egal wie kurz/lang die Nacht so war.

    Ich hoffe du begrenzt die Kommentarlänge nicht irgendwann 

    Gruß und bis Freitag
    Ein Papa

    • VideoGameDad VideoGameDad

      3. März 2014

      Kommentar absenden

      Hallo „ein Papa“,

      wie immer danke für deinen „Kommentar mit Blog Charakter“. Bald muss ich wohl mehr Webspace bei meinem Anbieter buchen.

      Ich bin gespannt auf Freitag.

      Den Zusammenhang mit dem „Geld sparen“ und „früh Aufstehen“ habe ich nicht ganz verstanden. Wenn du damit meinst, dass man sich das Geld für den Wecker sparen kann, behaupte ich, dass die Kosten für den gestiegenen Kaffeekonsum die Kostenrechnung komplett zerschlagen.

      Es gibt nur einen Weg mit Kindern Geld zu sparen: Lebenslanges Stillen an der Brust und Kleider aus dem Second-Hand-Laden. Dann bleibt vom Kindergeld noch genug übrig um sich das ein oder andere Xbox Game zu kaufen… habe ich natürlich nur gehört…

      Grüße
      VGD

  2. Avatar Wojtek

    5. März 2014

    Kommentar absenden

    Ales meine bessere Hälfte es raus hatte, das man in der Blase, bei Super Mario auf der Wii, jeder Schwierigkeit aus dem Weg gehen kann und der Mann das Level selber absolvieren kann, war Sie zum sammeln der Münzen voll dabei, aber sobald größere Sprünge oder Hindernisse überwunden werden mussten, schwebte immer nur ein Blase hinter meiner Spielfigur.
    Nach ca. 1 – 2 Spielstunden hatte Sie das drücken der A Taste der Massen perfektioniert, dass beim mir die Frage aufkam, wieso Sie die anderen Tasten nicht genauso gut bedienen kann.

    • VideoGameDad VideoGameDad

      6. März 2014

      Kommentar absenden

      Seitdem Mario einen Zweispielermodus hat, ist es zum absoluten Beziehungstest geworden. Aus Selbstschutz nehmen wir abstand von Mariotiteln. Sonst wächst unsere Tochter noch in einem Heim auf weil die Eltern sich gegenseitig in eine geschlossene Anstalt eingewiesen haben.

      Die LEGO Spiele sind dahingehend etwas harmloser.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.